Unser Nachbarland Tschechien steht im Fokus der Leipziger Buchmesse und auch Radio Blau wird sich mit mehreren Programmpunkten diesem Thema widmen. Oder, wie es für einen freien Sender üblich ist, seinen etwas abseitigeren Aspekten.
Uns interessieren nicht nur die neuesten literarischen Hervorbringungen aus Prag, Brno und den ganzen anderen literarisch beschreibbaren Handlungsorten von Büchern. Wir schauen uns auch andere Orte an.
Am Montag (11.3., 20 Uhr) besuchen wir das Sperrgebiet Hradiště, in einem Hörfeature von Jane Wegewitz.

Auch die politische Situation in Tschechien hat uns interessiert und wir haben mit der Autorin Tereza Semotamová gesprochen, deren sehr empfehlenswerter Roman „Im Schrank“ ab kommendem Freitag auch in deutscher Übersetzung vorliegen wird.

„Im Schrank“…befindet sich eine soeben nach Prag zurückgekehrte junge Frau plötzlich wieder…zumindest in dem Roman von Tereza Semotamová, das hat mich doch auch neugierig gemacht darauf, wie sich das Leben eigentlich so anfühlt dort vom Schrank aus gesehen… wie ist es so mit Lesungen in kleineren tschechischen Städten (mit der Bezeichnung „Provinz“ bin ich leider aufgelaufen), wie schätzt sie die politische Situation in Tschechien ein und ist es wirklich als Fluchtversuch zu bewerten, wenn Frau in einen Kleiderschrank zieht…? Hört selbst…

Ein weiterer kleiner Höhepunkt der Erforschung abseitiger Orte erwartet euch am kommenden Mittwoch, dem 13.3….dann spreche ich noch mal mit dem Kollektiv Literami, die sich in der Literaturzeitung „Beton“ der Erforschung abgründiger Orte der tschechischen Subkulturgeschichte widmen, nämlich dem Begriff der parallelen Polis, dann ab 19 Uhr ein Gespräch mit Anna Förster von literami……hier schon mal eine Annäherung mit anderen Kollektivisten, nämlich Martina Lisa und Lena Dorn…

und nun hier nochmal das Gespräch mit Anna Förster, das sich nochmal tiefer in den Begriff hineinversenkt…

Und das ist auch der Beginn einer wundervollen Reihe, die sich in der Sendung Aktuell wiederfinden wird, jeweils um etwa 19.40 Uhr…Die Reihe wurde gemeinsam mit dem Literaturkollektiv Literami aufgenommen und spiegelt Texte aus der Literaturzeitung Beton wieder, die am Mittwoch, dem 20. März ab 20 Uhr im Pöge-Haus in Leipzig feierlich das Licht der Öffentlichkeit erblicken wird. In Anwesenheit zahlreicher der Autoren und Autorinnen und mit Debbi Love und Beton-Mischgetränken (Becherovka/Tonic)..

donnerstag 14.3. interview mit Alida Bremer und text von alida bremer zum thema parallelni polis
freitag 15.3. um 20 uhr interview mit Evelyn Schalk und text von evelyn schalk zum thema parallelni polis
montag 18.3. interview mit Bettina Wilpert und text von bettina wilpert zum selbigen thema
dienstag 19.3. interview mit Tereza Semotamová und text von selbiger…

Hier noch ein kleiner, rein subjektiver Überlick über ein bisschen literarisch-tschechisches:

Mittwoch, 20. März 2019
Bier, Brot und Beton
Die Belgrader Zeitschrift Beton widmet ihre deutsch-tschechische Ausgabe dem Thema
„Parallele Polis“. Mit Alida Bremer, Lena Dorn, Saša Ili, Katrin Janka, Martina Lisa, Standa Novak,
Evelyn Schalk, Tereza Semotamová, Roman Sikora, Bettina Wilpert. Moderiert von Matteo Colombi und Anna Förster. Und mit der Band Debbi Love aus Prag.
Ort: Pöge-Haus e.V. Hedwigstraße 20, 04315, Leipzig (Ost) um 20 Uhr

Donnerstag, 21. März 2019
Die Weltuhr klemmt. Abend der tschechischen Poesie
Aktuelle Literatur aus Tschechien, frisch erschienen in der Zeitschrift OSTRAGEHEGE Nr. 91. Mit Sylva Fischerová, Radek Fridrich, Daniela Pusch, Lubomir Typlt
Ort: Leipziger Literaturverlag Brockhausstr. 56, 04229, Leipzig (West) um 20.15 Uhr

In Trinksaifen waren wir zu Hause – V Trinksaifen jsme byly doma. Ein Hörstück (Eva Blechová)
Eine akustische Erzählung eines Ortes und dreier Frauen aus Trinksaifen. in der Hörspielreihe Geräuschkulisse
Ort: Hostel und Garten Eden Demmeringstraße 57, 04177, Leipzig (West) um 20.30 Uhr

Freitag, 22. März 2019
Bohemska. Lange Nacht der tschechischen Literatur – mit Büchern, Film und Musik
Mit Martin Becker, Jaroslav Rudiš, Tereza Semotamová, Zuzana Lazarová, K. H. Krchovský, Ondřej Cikán und Martina Lisa.
Ort: Schaubühne Lindenfels Karl-Heine-Str. 50, 04229, Leipzig (West) um 20 Uhr

Pavel Fajt
Der Schlagzeuger Pavel Fajt, unter anderem bekannt von seiner Zusammenarbeit mit Iva Bittova oder von den Danubians, Fajt begann Anfang der 1980er-Jahre als Komponist von Schauspiel- und Tanzmusik. 1983 gehörte er zu den Begründern der Band Dunaj, die prägend für die Entwicklung der Rockmusik in der Tschechoslowakei wurde. 1985 begann seine Zusammenarbeit mit Iva Bittová, mit der er Ende der 1980er-Jahre mehrere Alben aufnahm.
Ort: UT Connewitz Wolfgang-Heinze-Str. 12a, 04277, Leipzig (Süd) um 22.30 Uhr (Teil von Ahoj Leipzig: Gastland Tschechien ab 19 Uhr)

Sonnabend, 23. März 2019
Tschechien to go! (Markéta Pilátová, Stanislav Struhar, Marek Toma und Martin Vopeta)
Der Wieser Verlag lädt zu einer Entdeckungsreise ein mit den Autor*innen Markéta
Pilátová, Stanislav Struhar, Marek Toma und Martin Vopeta. Musik von Philipp Rohmer.
Ort: Schaubühne Lindenfels Karl-Heine-Str. 50, 04229, Leipzig (West) um 21 Uhr.