Radio Blau sucht wieder eine*n Bundesfreiwilligendienstler*in für folgende Aufgaben:
– Koordination der Einführungskurse und der Technikkurse
– Unterstützung der tagesaktuellen Redaktionen „Aktuell“
– Gestaltung von Sendungen zu den Themen Umwelt und Klima
– Teilnahme an der monatlichen Vollversammlung (jeden 1. Dienstag im Monat um 19 Uhr)
– gelegentlich Unterstützung des Organisationsalltags z.Bsp. bei der Pflege der Mediathek, bei der Sendebetreuung, dem Bürodienst, der Social-Media-Redaktion oder Außenveranstaltungen.

Voraussetzungen sind:

– du solltest mindestens 18 Jahre alt sein
– selbstständig, zuverlässig und aufgeschlossen sein
– Interesse an der Gestaltung eigener Radiobeiträge haben (konkrete Vorkenntnisse sind nicht nötig, aber von Vorteil)

Arbeitsbeginn ab Oktober 2021
Arbeitsdauer: in der Regel 12 Monate
Arbeitszeitumfang und Arbeitszeiten vereinbaren wir gemeinsam

Im Sinne unseres Diversitäts-Anspruches ausdrücklich zur Bewerbung ermutigen möchten wir Frauen, Trans-, Inter- und non-binäre Personen, BiPoC sowie Menschen mit Migrations- und/oder Behinderungserfahrung und Menschen unter 30 Jahren

Leider sind unsere Räume nur zum Teil rollstuhlgerecht, bei Bedarf können wir Näheres dazu vorab per Mail kurz klären.

Haben wir dein Interesse geweckt?
Dann melde dich bei uns per Mail an anja@radioblau.de

Bewerbungsschluss ist der 6.8., die Vorstellungsgespräche finden dann in der Woche zwischen 9. und 13.8. statt.

Der Radio-Verein Leipzig e.V. ist Träger des freien Radiosenders Radio Blau. Der Verein betreibt ganz praktisch Medienbildung für Erwachsene, denn hier kann jede*r selbst Radiosendungen produzieren. Gleichzeitig setzt sich Radio Blau mit seinem Programm dafür ein, dass marginalisierte Stimmen zu Gehör kommen, soziokulturelles Engagement in Leipzig eine Plattform hat, Vereine und Initiativen ihre Anliegen bekannt machen können und lokale Kultur gefördert wird. Der Verein arbeitet basisdemokratisch, selbstorganisiert sowie nichtkommerziell und engagiert sich gegen Rassismus, Antisemitismus, Sexismus, Homophobie, Ableismus, Klassismus oder Diskriminierung aufgrund von Alter oder Geschlechtsidentität.