Die Radioredaktion des traditionssreichen Leipziger Musikmagazins
ist seit 2004 mit zwei Formaten auf Sendung.

Zum einen mit dem Phonographischen Quartett: vier Redakteure
stellen vier CDs in Wort und Ton vor. Zwei ausgewählte Tracks werden
in voller Länge gespielt, mit biographischen Notizen angereichert und
im Anschluss von den Beisitzern ausgeschlachtet. "Deutschlands
härteste Musikredaktion" (Deutschlandfunk) lässt nichts unbeachtet
und nur wer hier durchkommt, hat einen Platz auf dem Thron der
Ewigkeit verdient. Regelmäßig am Start: die Herren Nauber, Lose und
der unvergleichliche Evil Crane, bereichert durch einen vierten Mann
aus dem PnG-Umfeld. Einmal im Monat ? einmalig im Radio.
In der Zwischenzeit stellt Euch Jensor mit wechselnden Gästen in
PnG-Spezial alle vier Wochen ein Label unserer Wahl vor. Und
diese Wahl liegt meistens goldrichtig, wie ihr anhand der Heft-CDs,
LPs und Tapes der vergangenen 70 Ausgaben PnG ablesen könnt. 60
Minuten Wissenswertes zu Gründung, Initiatoren, Bands und Künstlern
und natürlich jede Menge Musik. Wahlweise mit Heft zum Weiterlesen:
png-online.de

Daneben versorgen wir Euch immer wieder mit Specials zu Ländern,
Leuten und Liederfesten – sprich Festivals, wie Haldern Pop und
Immergut, die wir – wie es der Zufall will – ganz nebenbei auch noch
präsentieren.

Also: Einschalten und weiterlesen – im Netz und in der aktuellen PnG
– am Kiosk oder demnächst in Eurem Briefkasten.

Kommende Sendungstermine

  1. Persona non Grata

    www

  2. Persona non Grata

    www

  3. Persona non Grata

    www

  4. Persona non Grata

    www

Vergangene Sendungstermine

  1. Persona non Grata

    Das phonographische Quartett

    Musikalische Neuheiten in klasischer Besetzung mit Jensor, Nauber, Lose und Bass und folgenden Platten im Fokus: Sebadoh „Act_Suprised“, Steve Moore „beloved Exile“, Sacred Paws „Run Around The Sun“ und Die Kerzen „True Love“. Dazu reichen wir Wurst. www

  2. Persona non Grata

    heute: Special zu den großen und kleinen Festivals in nah und fern, mit DJ Hammond alias Herr Schmidt, Herr Nauber und Don Bass www

  3. Persona non Grata

    Das Phonografische Trio bespricht neue Platten von Vampire Weekend („Father of the Bride“), Heather Woods Broderick („Invitation“) und Fujiya & Miyagi („Flashback“) und spielt weitere bemerkenswerte Neuerscheinungen www

  4. Persona non Grata

    Desertfest Special

    Doch doch, da muss man schon hin – mit diesem Line-up lassen die einem ja gar keine andere Chance. Gut, man kann sich jetzt über die Arena Berlin als Location trefflich streiten, aber was da als Musik-Angebot beim Deserfest 2019 vom 3. Bis 5. Mai auf’m Teller liegt, macht zumindest mir echt Appetit. Jensor und Nauber servieren die Highlights. www

Alle Sendungstermine von Persona non Grata in der Programmvorschau