Schellack-Sch(w)ätzchen – Platten-Plaudereien mit Jörg Werner

Sie rauschen, knistern und geben – wenn man genau hinhört – auch Musik von sich, die alten Schellackplatten, die unsere Urgroßeltern auf dem Grammophon abspielten. Für Jörg Werner sind sie echte Schätze, die er auf Flohmärkten, Dachböden und in Trödelläden aufspürt und sorgsam zuhause verstaut. Zur besten Kaffeezeit am Sonntag nachmittag kramt der Sammler in seinen Plattenkisten und legt auf, redet über längst vergessene Stars der 20er und 30er Jahre und tanzt, wenn es sein muss auch mal einen Charleston vorm Mikrofon…

Sonntag, 18 Uhr

Kommende Sendungstermine

  1. Schellack-Sch(w)ätzchen

    Sie rauschen, knistern und geben – wenn man genau hinhört – auch Musik von sich, die alten Schellackplatten, die unsere Urgroßeltern auf dem Grammophon abspielten. Für Jörg Werner sind sie echte Schätze, die er auf Flohmärkten, Dachböden und in Trödelläden aufspürt und sorgsam zuhause verstaut. Zur besten Kaffeezeit am Sonntag nachmittag kramt der Sammler in seinen Plattenkisten und legt auf, redet über längst vergessene Stars der 20er und 30er Jahre und tanzt, wenn es sein muss auch mal einen Charleston vorm Mikrofon.

  2. Schellack-Sch(w)ätzchen

    Sie rauschen, knistern und geben – wenn man genau hinhört – auch Musik von sich, die alten Schellackplatten, die unsere Urgroßeltern auf dem Grammophon abspielten. Für Jörg Werner sind sie echte Schätze, die er auf Flohmärkten, Dachböden und in Trödelläden aufspürt und sorgsam zuhause verstaut. Zur besten Kaffeezeit am Sonntag nachmittag kramt der Sammler in seinen Plattenkisten und legt auf, redet über längst vergessene Stars der 20er und 30er Jahre und tanzt, wenn es sein muss auch mal einen Charleston vorm Mikrofon.

Vergangene Sendungstermine

  1. Schellack-Sch(w)ätzchen

    Sie rauschen, knistern und geben – wenn man genau hinhört – auch Musik von sich, die alten Schellackplatten, die unsere Urgroßeltern auf dem Grammophon abspielten. Für Jörg Werner sind sie echte Schätze, die er auf Flohmärkten, Dachböden und in Trödelläden aufspürt und sorgsam zuhause verstaut. Seit 17 Jahren sendet er am Sonntag nachmittag kramt in seinen Plattenkisten und legt auf, redet über längst vergessene Stars der 20er und 30er Jahre und tanzt, wenn es sein muß auch mal einen Charleston vorm Mikrofon.

  2. Schellack-Sch(w)ätzchen

    Bereits für das letzte Mal angekündigt, dann aber unfallbedingt verschoben, kommt sie hier nun endlich: die Sendung mit Schellacks rund um die liebe Familie! Vor vielen Jahren gab es dieses Thema zwar schon mal, aber inzwischen sind wieder genügend alte Platten aufgetaucht, daß es keine Wiederholungen sondern sogar die ein oder andere Radiopremiere geben wird!

  3. Schellack-Sch(w)ätzchen

    Eigentlich hatte Jörg Werner die Sendung „Verwandtschaft – Teil II“ geplant, doch krankheitsbedingt greifen wir auf eine Sendung aus unserem Archiv zurück und zwar zum Thema „Fische“. Natürlich wie immer mit Musik der 20er bis 40er Jahre von Original Schellackplatten. Von Flundern bis zum Haifisch, der natürlich kein Fisch ist, sind fast alle Species vertreten. Kurioser Höhepunkt aber ist ein ertrunkener Hering aus der Schönefelder Dimpfelstraße.

  4. Schellack-Sch(w)ätzchen

    Dieses Mal geht es um Beine, schöne Frauenbeine zumeist, aber auch um Männerknie. Allesamt haben wie immer eines gemeinsam: sie werden besungen auf alten Platten aus der Schellackzeit!

Alle Sendungstermine von Schellack-Sch(w)ätzchen in der Programmvorschau