Persona non Grata

Phonografisches Quintett.
Bei der Auswahl der Platten des Monats fiel den fünf Herren Hammond, Jensor, Lohse, Nauber und Bass auf, dass es mit „Bring Backs“ von Alfa Mist und „Promises“ von Floating Points & Pharoah Saunders erstmals zwei Jazzalben in die „Platten des Monats“ geschafft haben.
Was will uns das sagen? Werden wir jetzt wirklich alt? Oder weitet sich hier nur die musikalische Bandbreite noch ein Stück? Wir wissen es nicht.
Und so beginnt das Ganze am heutigen Freitagabend poppig-verträumt mit dem selbstbetitelten Debüt des Allstar-Projekts Beachy Head, findet seinen Lautstärkegipfel mit dem Drittwerk des britischen Duos Royal Blood („Typhoons“) und beruhigt sich danach mit „Second Line: An Electro Revival“ von Dawn Richard wieder ein wenig.
Ja, und dann gibt’s gechillten Jazz! Und später noch etwas von der wie immer gut belegten Audio-Wurstplatte! www