Sendung des Leipziger Verbandes binationaler Familien und Partnerschaften iaf e.V., die das interkulturelle Dazwischen in unserer Stadt untersucht.

Upcoming shows

  1. Zwischenraum: interkulturelles Radio

    Zwischenraum: interkulturelles Radio am 29.06.2021 um 18:00:00

    No further information available
  2. Zwischenraum: interkulturelles Radio

    Zwischenraum: interkulturelles Radio am 13.07.2021 um 18:00:00

    No further information available
  3. Zwischenraum: interkulturelles Radio

    Zwischenraum: interkulturelles Radio am 27.07.2021 um 18:00:00

    No further information available
  4. Zwischenraum: interkulturelles Radio

    Zwischenraum: interkulturelles Radio am 10.08.2021 um 18:00:00

    No further information available

Past shows

  1. Zwischenraum: interkulturelles Radio

    Diesmal sprechen wir mit Anna Cardinal und Sina Hätti aus Hamburg über Diversität bei Kinderspielzeug. Die beiden haben das Projekt ‘ZusammenSpiel – Vielfalt durch Spielzeug wertschätzen’ entwickelt und dafür unter anderem mit Herstellern über mangelnde Diversität auf dem deutschen Spielzeugmarkt gesprochen.

  2. Zwischenraum: interkulturelles Radio

    Torsten spricht mit Neam Tarek, Harfenistin, soziopolitische Künstlerin und frischgewähltes Mitglied des Leipzger Migrantenbeirats darüber, wie sie den Lockdown erlebt hat, welche Fortschritte es in ihren verschiedenen Projekten gibt und wie sich die Arbeit im Migrantenbeirat gestaltet. Ein ganz persönlicher Blick auf das Verhältnis von Musik und Performance, den Klang einer Stadt in der Pandemie und die Ausblicke auf eine nahende Post-Pandemie-Zeit.

  3. Zwischenraum: interkulturelles Radio

    Diesmal spreche ich mit dem Literaturwissenschaftler Michael Strobl über den amerikanischen Journalisten und Auslandskorrespondenten William L. Shirer, der durch sein 1941 veröffentlichtes Berlin Diary weltberühmt geworden ist und vermeintlich authentisch aus Nazi-Deutschland berichtet hat. Michael Strobl hat den bislang unveröffentlicheten Nachlass ausgewertet und festgestellt, dass Shirers Tagebuch hochgradig literarisiert und bearbeitet, teilweise fingiert ist. Darüber und über Authentizität in der Arbeit von Journalisten sprechen wir in dieser Folge.

  4. Zwischenraum: interkulturelles Radio

    Heute sprechen wir über den gerade erschienenen Essayband “Die Erfindung des muslimischen Anderen – 20 Fragen und Antworten, die nichts über Muslimischsein verraten”. Wir reden mit den beiden Herausgeber:innen Anna Sabel und Özcan Karadeniz und Mehmet Arbag, der selbst einige Texte für den Band geschrieben hat. Dabei geht es um die Entstehung dieser Publikation, wer sie lesen sollte und welche Lücken dieser Essayband möglicherweise schließt und welche gerade nicht.

See all brodcasts by Zwischenraum: interkulturelles Radio in the schedule