Pura Vida Sounds

The Rise And Fall Of Zamrock – Zambia 1972 – 1977

Aus der britischen Kolonie Nordrhodesien wurde 1964 das unabhängige Sambia. Präsident Kenneth Kaunda übernahm mit seiner Partei UNIP die Macht und etablierte einen autokratischen Sozialismus im Land. Sein Widerstand gegen die Apartheid in Südafrika und die Herrschaft der Weißen in Simbabwe brachte ihm den Namen „Ghandi Of Africa“ ein, führte Sambia jedoch auch in die wirtschaftliche Isolation, die Armut und Hungersnöte mit sich brachte. In seinen Bestrebungen den Staat ökonomisch unabhängig zu machen, unterstützte Kaunda auch die heimische Musikszene. Einerseits wurde sie vom Staat gefördert, andererseits aber auch einer strengen Zensur unterworfen, während von ihr permanent die Huldigung des Regimes verlangt wurde. Auf diesem Nährboden entwickelte sich in der Isolation eine ganz eigene harte Rockmusikszene, die ihre Inspiration zwar klar aus England und den USA bezog, jedoch ihren eigenen Stil entwickelte, der später als Zamrock bekannt werden sollte.