AgoRadio

Implosionen der Narration

Was eine Erzählung sei und wie erzählt werden sollte, schien lange Zeit kein breites Interesse zu beanspruchen. Das änderte sich, als der SPIEGEL offenlegen musste, einen talentierten Erzähler unter seinen Redakteuren gehabt zu haben. Seither jedenfalls ist man in der Hamburger Hafencity mit Schadensbegrenzung beschäftigt. Uns dagegen veranlasste das, den Schaden eher zu vergrößern und eine Frage nach Narrativen aufzuwerfen, die uns von der Hamburger Hafencity bis in kosmologische Dimensionen versetzen werden. Hans-Joachim Lenger erläutert zu Beginn, weshalb der Fall Relotius weder ein Fall Relotius noch einer des SPIEGEL ist, Harald Strauß, weshalb die Erzählung des Drei-Säulen-Modells in Fragen der Nachhaltigkeit nicht trägt, Cecile Malaspina, weshalb auch kosmologische Narrative eines geordneten Kosmos aus dem Leim gehen, und Jean-Luc Nancy in einem Berliner Vortrag, weshalb die große Erzählung der Kritik als Herz der Moderne an ihr Ende gelangt ist. Unterstützt wird die Vergrößerung des Schadens von Black Sabbath und Gyorgi Ligeti