freier Sendeplatz

allmähliche zerkrümelung

Ich habe mich in die Romantrilogie „Vernon Subutex“ von Virginie Despentes vertieft. Darin gehts um einen alternden Schallplattenhändler, der seinen Laden schliessen muss und dann erst arbeitslos und dann schliesslich obdachlos wird und durch das Paris der Jahre 2013-2015 geistert. Irgendwie hat sich das mit einem neuen Buch namens „Kapitalistischer Surrealismus: die Ästhetik des Neoliberalismus“ von Georg Seesslen und Markus Metz verknüpft. Zwischendurch läuft Musik arbeitsloser Schallplattenhändler…