freier Sendeplatz

Das Lesewütige Kaffeekränzchen

Rechtsextremismus in Ostdeutschland. Wir stellen drei Romane vor, die sich aus ganz verschiedenen Perspektiven und in unterschiedlichen Zeiten mit diesem Phänomen beschäftigen. Und wir diskutieren im Gespräch, ob die Romane Anhaltspunkte für mögliche Gründe liefern, wie die Bedrohungslage und wie die Gegenwehr, sprich Antifa dargestellt werden. Die literarische Qualität kommt natürlich auch nicht zu kurz. Die drei Romane: „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“ (Manja Präkel), „1000 Serpentinen Angst“ (Olivia Wenzel), „Superbusen“ (Paula Irmschler)