freier Sendeplatz

Leipziger Liederszene – Walter Thomas Heyn

Der Komponist und Gitarrist baute u.a. den TUM-Bereich an der Leipziger Musikhochschule auf, erhielt für die Kompositionen jiddischer Songs für Ilona Schlott den Eisler-Preis, übernahm nach der Wende einen rennomierten Leipziger Musikverlag (der dann insolvierte) und komponierte für einige Leipziger Interpreten, u.a. auch das Leipziger Liederbuch (die „Braunkohlensinfonie“).