Globale Sounds, oft diasporisch miteinander verbunden und urban geprägt, immer mit einem Bewusstsein für die Gefahren der Exotisierung und (post-)koloniale Produktionsbedingungen.

Upcoming shows

  1. no eXotik! no turistiK!

    No further information available
  2. no eXotik! no turistiK!

    No further information available
  3. no eXotik! no turistiK!

    No further information available
  4. no eXotik! no turistiK!

    No further information available

Past shows

  1. no eXotik! no turistiK!

    in the Mix

    die zweistündige Verlängerung mit Musik in the Mix, unter anderem mit Musik und Soundschnipseln aus Kenia..
    In eXotik! B-Sides #5 hört ihr in der ersten Stunde eine Klangcollage, die auf dem Album “TIMEZONES – Nairobis next generation music producers and performing artists speak out” basiert, das Thomas Burkhalter für Norient produziert hat und das am 1. Oktober erschienen ist. In kurzen Statements erzählen MusikerInnen und ProduzentInnen aus Nairobi aus ihrem Lebens- und Arbeitsalltag und wie dieser ihren künstlerischen Ausdruck beeinflusst. Auf dem Album stehen die Statements für sich, für diese Sendung habe ich sie allerdings durch Soundschnipsel miteinander verbunden. Am besten ist, ihr setzt euch eure Kopfhörer auf und lauscht den Sounds und den Statements. In der zweiten Stunde hört ihr einen Mix des Duos Toukadime aus der Normandie. Ihre Auswahl an Musikstücken aus dem nördlichen Afrika enthält explizite Texte zu den Themen Sex und Alkohol und manchmal auch zu beidem.

  2. no eXotik! no turistiK!

    Hybride globale Sounds. Diesmal u.a. mit neuen Kologo-Sounds aus Ghana, einem musikalischen Diamanten aus der guineischen Community in den Niederlanden, aktuellen Tracks, die die Covid19 Pandemie aufgreifen,vielen arabischen Sounds von analog bis elektronisch, Elektronik-Rembetiko oder Elektro-Maloya. Und noch vieles mehr. www

  3. no eXotik! no turistiK!

    B-Sides Mix #4

  4. no eXotik! no turistiK!

    no eXotik! no turistik! Das Format für hybride Sounds und
    Menschen mit Geographiekenntnissen. Diesmal u.a. mit dem neuen alten Album von Zazou Bikaye, den psychoakustischen Tricks des Matepe-Spiels, einer Verjüngungskur für alte Rai und Chaoui Lieder, einem Trio das seine Instrumente aus Müll gebaut hat und Schlafliedern aus dem Kongo (Brazzaville).
    Zu hören auf der UKW Frequenz und im Livestream: http://radioblau.hoerradar.de/radioblau

    Danach, von 0 Uhr bis 2 Uhr:

    Der eXotik! B-Sides Mix #4. Ein unmoderierter Musikmix mit Sounds, die es nicht in die ersten zwei Stunden geschafft haben. In der ersten Stunde hört ihr elektronische Sounds. In der zweiten Stunde geht es analog weiter.
    Diese Sendung nur im Livestream: http://radioblau.hoerradar.de/radioblau www

See all brodcasts by no eXotik! no turistiK! in the schedule